Hebamme Anja Schmitz

Geburt(s)Emotionen

Herzlich Willkommen.
Mein Name ist Anja Schmitz, ich bin Hebamme. Ich begleite Frauen mit meinem Fachwissen, eine negative Geburtserfahrung hinter sich zu lassen, ein Geburtstrauma zu überwinden und sich als Mutter gestärkt und frei auf ihre neue Familiensituation einzustellen und auch positiv in die nächste Schwangerschaft und Geburt zu gehen. Dabei unterstütze ich sie, ihre natürlichen Ressourcen zu erkennen und zu nutzen.

Gefühle auf der Achterbahn

Eine Emotion entsteht als Resultat komplexer Vorgänge im Körper.
In den ersten paar Wochen nach der Geburt wird Ihr Leben ein Durcheinander an Gefühlen und Veränderungen sein. Auch die Geburt selbst hat Sie verändert, positiv und/oder negativ.

Geburt

Das Gebären, Entbindung, Niederkunft.
Das Geborenwerden, Zur-Welt-Kommen.

Hebamme

Von althochdeutsch hev(i)anna „Ahnin/Großmutter, die das Neugeborene aufhebt/hält“
fachsprachlich auch Obstetrix (von lateinisch obstare „beistehen“).

Emotionen

Psychische Erregung, Gemütsbewegung, Gefühl, Gefühlsregung.

Familie

Ohana heißt Famlie, Familie heißt, dass alle zusammenhalten und füreinander da sind.
(aus Lilo und Stitch von Disney, aber einfach so passend!)

Was Sie erwartet

Beratungsangebote

Ich biete Ihnen verschiedene Beratungsangebote von Vorbereitung auf die Geburt, über Besprechung Ihres Geburtsberichtes, bis hin zur Intensivberatung.

Emotion(s)Zoom – Austauschmöglichkeiten

Auch biete ich die Möglichkeit, dass Sie sich mit anderen Müttern austauschen können. Dazu biete ich Zoom Termine an mit Übungen und Gesprächen mit mir und Vorträgen von verschiedenen Dozenten.

Hebammenhilfe

Sie können auch Hebammenhilfe bei mir in Anspruch nehmen, wie Stillberatung, Trageberatung oder Beikosteinführung.

Geburts(s)emotionen

Geburtsemotionen sind die emotionalen Reaktionen während und nach der Geburt eines Kindes. Sie können eine breite Palette von Gefühlen umfassen und reichen von Freude, Euphorie, Glück und Dankbarkeit bis hin zu Angst, Schmerz, Unsicherheit und Verwirrung. Die Geburt ist eine tiefgreifende Erfahrung und beeinflusst die Emotionen je nach Umständen, Persönlichkeit und emotionaler Verfassung.

✪✪✪✪✪

Angst: Während der Geburt können auch starke Ängste auftreten. Die Angst davor, dass etwas schiefgeht, dass das Kind nicht gesund ist oder dass die Mutter selbst Schaden nimmt, kann sehr belastend sein.
Trauer: Wenn die Geburt nicht wie erwartet verläuft, kann bei vielen Frauen Trauer aufkommen. Besonders bei einem Kaiserschnitt oder anderen medizinischen Interventionen kann es schwer sein, die eigene Vorstellung von der Geburt des Kindes zu akzeptieren.
Freude: Die Geburt eines Kindes ist ein einzigartiges Ereignis, das viele Frauen mit großer Freude erfüllt. Die Freude darüber, dass ein neues Leben in die Welt gekommen ist, kann überwältigend sein und die Mutter in ein Hochgefühl versetzen.
Erleichterung: Wenn die Geburt erfolgreich verläuft, kann das Gefühl der Erleichterung enorm sein. Die Anspannung der letzten Stunden fällt von der Mutter ab und sie kann sich endlich über die Ankunft ihres Kindes freuen.
Erschöpfung: Die Geburt kann für die Mutter eine enorme körperliche und emotionale Belastung darstellen. Nach stundenlanger Anstrengung und schmerzhaften Wehen kann eine tiefe Erschöpfung eintreten, die auch Tage nach der Geburt noch spürbar sein kann.